Navigation überspringen

Apple Pay + Erste Bank/Sparkasse: Karte abgelehnt?

12.1.2024·Kommentare:  0

Ich war Apple-Pay-User der ersten Stunde und seit 2019 hat das Bezahlen immer reibungslos funktioniert. Bis Anfang des Jahres, als meine Debitkarte der Erste Bank/Sparkasse zum ersten Mal abgelehnt wurde. Im Folgenden wie man das Problem löst und warum ich vermutlich nicht der Einzige damit bin.

Alle 4 Jahre Kartentausch

Als Apple Pay in Österreich eingeführt wurde, war für mich als langjähriger Kunde der Erste Bank/Sparkasse ein Kartentausch nötig, weil für Apple Pay nicht nur eine Bankkomat-Karte ausreicht, sondern eine Debitkarte notwendig ist. Die ist grob gesagt eine Mischung aus Kredit- und Bankomat-Karte, mit der man dank der üblichen 16-stelligen Nummer auch online bezahlen kann, der Betrag im Gegensatz zu einer Kreditkarte aber auch sofort vom Girokonto abgezogen wird. Diese Karten werden alle vier Jahre getauscht und nach der Apple-Pay-Einführung 2019 war es damit heuer im Sommer bei mir soweit – und dachte mir nichts weiter dabei.

Karte streikt beim Ströck (und nicht nur bei mir)

Denn Apple Pay funktionierte weiterhin, in der George-App war nichts zu tun und falls ich einmal tatsächlich die echte, physikalische Karte brauchte, nutzte ich natürlich die neue. Bis eben Anfang des Jahres beim Ströck (Bäckerei-Kette, für Leser:innen außerhalb Österreichs) in der Früh beim Bezahlen des dringend notwendigen Morgenkaffees meine Karte streikte und das Terminal die Meldung »Karte abgelehnt« anzeigte.

Lustigerweise übrigens auch bei der Kund:in nach mir, die aber ihre echte Debitkarte der Erste Bank/Sparkasse mit dabei hatte (ich, als Mitglied von Team »Kein Geldbörsel«, nicht). Durch diesen Zufall lag für mich zunächst der Schluss nahe, dass es sich wohl um ein kurzfristiges Problem entweder bei Ströck oder bei der Ersten Bank handelte. Sie dürfte aber in die gleiche Falle getappt sein, wie ich. (Ich konnte zum Bezahlen übrigens auf Karte unsere Gemeinschaftskontos bei der easybank zurückgreifen, das ebenfalls Apple Pay unterstützt.)

Was tun?

Als das Problem nämlich wenige Stunden später beim Spar an der Selbstbedienungskassa erneut auftrat, war klar, dass das Problem bei mir liegt. Und ich vermutete schon, dass es etwas mit dem Kartentausch Mitte des Jahres zu tun haben könnte. Also als Erstes die George-App gecheckt: Bei den Kartendetails wurden allerdings die entsprechenden Infos angezeigt, dass bereits die neue Karte (erkennbar am Gültig-bis-Datum) hinterlegt ist und auch bezüglich Apple Pay alles passt:

… stand da am Ende des Kartendetails-Screens.

Karte in Apple Wallet aktualisieren?

Die Wallet am iPhone dürfte den Wechsel aber nicht mitbekommen haben und mit Jahreswechsel endgültig den Dienst verweigern – also, was tun? Man findet zwar vereinzelt Infos, dass dies durch die Bank automatisch passiert, bei mir war das jedenfalls nicht der Fall. Erster Gedanke also: Die Karte in der Wallet aktualisieren – ein Klacks, oder?

Ein Kuriosum ist allerdings die Tatsache, dass man in der Wallet die Debitkarte nicht aktualisieren kann (Apple Pay öffnet einfach nur die George-App, wo nichts weiter passiert). Der nächste naheliegende Schritt und auch die Lösung:

Karte entfernen und neu hinzufügen – übrigens auch laut Telefonsupport, den ich sicherheitshalber dafür kontaktiert hatte. Ich hatte nämlich die Befürchtung, dass nach dem Entfernen der Karte in der Wallet diese nicht mehr hinzugefügt werden kann, da ja in der George-App vermeintlich bereits die aktuelle Karte mit der Wallet verbunden ist.

Kartendetails wie CVC in App anzeigen

Fürs erneute Hinzufügen benötigt man aber diverse auf der Karte aufgedruckte Details (z.B. die Verfügernummer). Was also, wenn ich gerade unterwegs bin und meine Karte gar nicht dabei habe? Kein Problem – man kann die Kartendetails nämlich auch in der George-App anzeigen:

  1. Girokonto → Funktionen → Karten/BankCard → Funktionen → Kartendetails anzeigen
  2. Frage »Möchten Sie sich Details folgender Karte anzeigen lassen?« → Freigeben
  3. Button »Details anzeigen« zeigt Kartennummer ganz und auch den CVC (Card Verification Code auf der Rückseite – wird später wichtig!)

Karte in Wallet neu hinzufügen

Mit dieser Info kann man dann die Karte in der Wallet-App erneut hinzufügen:

  1. Wallet-App → Karte auswählen → Drei Punkte rechts oben, Karteninfos → Ganz runterscrollen, Karte entfernen.
  2. Danach auf der Wallet-App-Startseite über das Plus rechts oben eine neue »Debit- oder Kreditkarte« hinzufügen.
  3. Man landet dann auch in der George-App, aber es funktioniert alles recht selbsterklärend.

Für diesen Schritt braucht man auch keinen CVC oder dergleichen, da alle sensiblen Aktionen mit der sIdentity-App autorisiert werden müssen.

Was ist mit der Apple Watch?

In der Hinsicht ebenfalls nicht unbedingt Apple-typisch smooth gelöst, ist übrigens Apple Pay auf der Watch. Da muss man den Prozess ebenso durchführen.

Dafür in der Watch-App am iPhone zu:

  1. »Wallet & Apple Pay« scrollen,
  2. ebenfalls Karte entfernen und die Option nutzen, dass eine weitere Karte am iPhone vorhanden ist und diese hinzufügen.
  3. Hier wird der CVC verlangt (den ggf. wie oben beschrieben in den Kartendetails abfragen).

Damit sollte sowohl am iPhone, als auch auf der Apple Watch Apple Pay wieder funktionieren. Kleiner Wermutstropfen: Die Bezahlhistorie geht mit dieser Methode verloren, da die Erste Bank/Sparkasse die neue Karte aber nicht automatisch aktualisieren kann, bleibt einem nichts anderes übrig.

Eure Meinung

Hattet ihr ähnliche oder gar die gleiche Erfahrung? Habt ihr so lange herumüberlegt wie ich oder die Karte gleich entfernt und neu hinzugefügt? Nutzt ihr eine andere Bank und war die Erfahrung dort besser oder schlechter? Über euer Feedback freue ich mich wie immer in den Kommentaren!


Neueste Artikel

Schlagwörter

· · ·


Kommentieren

Ich freue mich über jeden Kommentar (Guidelines) & antworte immer (meist < 24h), HTML erlaubt.