Navigation überspringen

Mac: Bluetooth aktivieren ohne Maus

19.3.2021·Kommentare:  0Retweets:  0 1

Wie man eine Bluetooth-Maus nur mit Tastatur wieder mit einem Mac oder Windows-PC verbinden kann habe ich bereits beschrieben. Eine interessante Variante dieses Problems stellt die Situation dar, wenn man z.B. seinen iMac zwar mit einer kabelgebundenen Tastatur verbunden hat, die Maus aber kabellos via Bluetooth verwendet. Interessant deshalb, weil man dabei in die Untiefen von macOS’ Benutzerführung vorstößt.

ⓘ Bluetooth aktiviert, Maus nicht verbunden?
Bluetooth ist bereits aktiviert, du kannst aber deine Bluetooth-Maus nicht mehr verbinden? So kannst du eine Maus in macOS nur mit Tastatur verbinden.

Nicht hinterfragen: So geht’s am schnellsten!

Doch das Wichtigste zuerst: Wer sich in der Situation wiederfindet, …

… der kann Bluetooth wie folgt am schnellsten wieder einschalten:

  1. Cmd + Leertaste für Suche
  2. »Bluetooth« eintippen bis …
  3. … Bluetooth-Datenaustausch (und nicht die Systemeinstellung »Bluetooth«) als Ergebnis aufscheint.
  4. Bluetooth-Datenaustausch mit Enter auswählen.
  5. Ein Dialog mit der vorausgewählten Option, Bluetooth zu aktivieren, erscheint:
Der Bluetooth-Datenaustausch bietet das Aktivieren von Bluetooth direkt an.
  1. Diese mit Enter auswählen.

Dazu ein wichtiger Bonus-Tipp: Wer ein Apple Wireless Keyboard mit Lightning-Anschluss verwendet, kann dieses via USB an seinen Mac anschließen. Die Tastatur wird so nicht nur geladen, sie fungiert dann als kabelgebundene Tastatur, Bluetooth wird für Tastatureingaben somit nicht benötigt.

Sackgasse Systemeinstellungen

So weit, so gut. Daraus ergeben sich jetzt natürlich einige Fragen, allen voran, warum man Bluetooth nicht einfach in der entsprechenden Systemeinstellung aktivieren kann, wie es z.B. in Windows möglich ist. Denn der Gedankengang, vor der Ausführung eines Bluetooth-Datenaustausches erst Bluetooth aktivieren zu müssen, ist doch recht naheliegend.

Nur mit Tastatur eine Sackgasse: Die Bluetooth-Einstellungen.

Wer die obigen Schritte befolgt, aber statt des Bluetooth-Datenaustausches die Systemeinstellung »Bluetooth« öffnet, wird festellen, dass er mit der Tabulator-Taste nicht alle Steuerelemente des Fensters durchschalten kann. Vor allem nicht die wichtigste, nämlich den Aktivieren-Button für Bluetooth.

Das klappt nämlich nur, wenn man zuvor in …

Systemeinstellungen → Tastatur → Kurzbefehle

… unten die Option »Bewege den Fokus mittels Tastaturnavigation zu den Steuerelementen« aktiviert:

Via der Kurzbefehle-Optionen der Tastatur-Einstellungen lässt die Tabulator-Funktionalität erweitern.

Die Ironie dabei: Diese Option lässt sich nur mit Tastatur nicht aktivieren (war ja klar, oder?), weil man ohne diese in den Tastatur-Einstellungen erst gar nicht zum Reiter »Kurzbefehle« kommt.

Sackgasse Status Icons

Nun gibt es in macOS seit jeher die berühmte Menüleiste oben und dort wiederum auf der rechten Seite die so genannten Status Icons. Wenn aktiviert, ist dort auch ein Symbol für Bluetooth zu sehen, das via Kontextmenü ein- und ausgeschaltet werden kann. Per Tastatur erreicht man diese Icons mit Control + F3 (bzw. Control + Fn + F3, falls die Primärfunktion der F-Tasten auf OS-Shortcuts für Heller, Dunkler, Exposé etc. gelegt wurde).

Ich stoße hierbei aber jedes Mal auf einen Bug: Denn einerseits hören die Links-/Rechts-Tasten irgendwann auf zu funktionieren. Und selbst, wenn ich es bis zum Bluetooth-Icon schaffe, kann ich mit dem Unten-Pfeil zwar das Menü öffnen, aber keine Einträge auswählen. Noch mehr Verwirrung stiftet Apples entsprechendes Support-Dokument und meint, Bluetooth ließe sich ohne kabelgebundene Maus gar nicht erst deaktivieren (was nicht stimmt):

Bei Mac-Computern ohne integriertes Trackpad kann Bluetooth nur deaktiviert werden, wenn eine USB-Maus angeschlossen ist.

Untiefen, eben.


Neueste Artikel

Schlagwörter

· · · · ·


Kommentieren

Am liebsten hier, gerne aber auch auf Twitter und Facebook.
Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte gern innerhalb von 24 Stunden.